Spiel: Würfelstapeln

cube-635353_1920

Das Spiel trägt den Arbeitstitel „Würfelstapeln“, ist ein Geschicklichkeitsspiel für 2-4 Spieler und taugt als Aufwärmer oder Absacker für Kneipen- und Spieleabende.

Wie der Name schon andeutet, versucht man möglichst viele Würfel der eigenen Farbe auf einem gemeinsamen Stapel zu platzieren. Wenn der Stapel zusammenbricht, werden die oben liegenden Punkte der Würfel gezählt, die sich noch auf dem Tisch befinden (ja, wer auf einem großen Tisch spielt, bekommt mehr Punkte – deshalb werden die internationalen Meisterschaften auch im Stehen auf genormten Bistro-Tischen ausgetragen ;))

Derjenige, der den fatalen letzten Würfel zu legen versucht hat, bekommt Punkte abgezogen. Es gewinnt, wer nach vier Runden die meisten Punkte hat.

Je höher der Stapel wächst, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass die oberen Würfel weit springen und eventuell vom Tisch runterfallen… Es gilt also gut zu überlegen, ob man sich traut, noch einen Würfel oben drauf zu setzen, oder doch lieber aufhört? Kann ich meinen ersten Würfel so ablegen, dass er beim Wegschnippen des Basiswürfels mit größerer Wahrscheinlichkeit eine hohe Punktzahl zeigt? Lege ich meinen Würfel so wackelig, dass die Spieler nach mir eigentlich nur noch passen oder den Stapel einstürzen lassen können, so dass ich für die Punktewertung einen Würfel mehr im Stapel habe als die anderen? Bin ich nach den ersten Bierchen überhaupt noch in der Lage einen Würfel halbwegs zielgenau auf einen anderen zu setzen?

Die komplette Anleitung für „Würfelstapeln“ könnt ihr

hier als PDF oder als Word-Docx

herunterladen. Viel Spaß & Glück beim Spielen! 🙂

P.S. Übrigens: Das Spielwerk Hamburg hat eine neue Auflage seines Autorenwettbewerbs ausgeschrieben: Dieses Jahr geht es in Zusammenarbeit mit dem Zoch-Verlag um das verrückteste Würfelspiel. Die genaue Ausschreibung findet ihr auf den Seiten von Spielwerk. Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2017.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Spiel: Würfelstapeln

Gib deinen ab

  1. Sehr lustige Idee 🙂 Vielleicht könnte man bei den Würfeln noch ein wenig variieren, z.B. einige W8 oder W12 mit einbauen. Dann wird das Stapeln schwieriger, dafür gibt es aber ggf. auch ein paar Pünktchen mehr.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: