Über uns

Suspensorium (lat. „Trage-/Bruchband“) steht laut Wikipedia für :

  • eine spezielle Unterhose für männliche Sportler und Tänzer
  • Typen der Unterkiefer-Aufhängung im Fischmaul
  • Ligamentum suspensorium duodeni, ein Aufhängeband des Zwölffingerdarms
  • das Reservoir eines Verhütungsmittels.

Suspensorium? Was hat das denn mit Spielen zu tun? Was für ein seltsamer Name für ein Blog über Brettspiele… werden viele vermutlich im ersten Moment denken, und vielleicht auch im zweiten.

Aber es geht hier ja nicht um ein Suspensorium, sondern um ein Spielsuspensorium – in einem Wort geschrieben. Ein Suspensorium, für sich genommen, ist etwas, dass etwas Wichtiges beschützen oder bewahren soll, und zwar etwas, das einem so wichtig ist, von dem wir nicht wollen, dass es jemand zerstört oder es einfach weggenommen werden kann. Das heißt in unserem Fall, dass wir uns als Beschützer und Bewahrer des Spiels sehen. Sei es nun unserer eigenen Kreativität entsprungen oder der Feder eines anderen, dessen Rechte wir genauso wahren möchten wie wir unsere eigenen verteidigen. Somit ergibt sich aus dem Zusammenwirken vieler Spielsuspensoristen, die sich der Aufgabe widmen, das Spiel zu bewahren und zu beschützen, ein umfangreiches und schützenswertes Spielsuspensorium.

Die Autorengruppe der Spielsuspensoristen

 

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑